13.01.2016

Meilenstein für die Mitarbeiter der KNAUS TABBERT GmbH

Nach 14 Jahren gilt wieder der Flächentarifvertrag der Holz- und Kunststoffverarbeitenden Industrie; volle Auftragsbücher für die kommenden Monate.

Jandelsbrunn/Mottgers - 13.01.2016 - Stolze Gesichter wohin man blickt: Seit dem 1. Januar 2016 gilt für die Mitarbeiter des Freizeitfahrzeugherstellers Knaus Tabbert an den beiden deutschen Standorten in Jandelsbrunn und Mottgers wieder der Flächentarifvertrag der Holz- und Kunststoffverarbeitenden Industrie – und das, obwohl das Unternehmen nicht im Arbeitgeberverband vertreten und damit nicht zur Zahlung des tariflich vereinbarten Lohns verpflichtet ist. Geschäftsführung und Beschäftigte erfüllt diese Tatsache gleichermaßen mit großer Genugtuung, verliefen doch die letzten 14 Jahre nicht immer so erfolgreich für das Unternehmen.

Zuletzt konnte der Flächentarif im Geschäftsjahr 2002 an die Mitarbeiter gezahlt werden, seitdem waren diverse Sanierungs- und Zukunftstarifverträge zum Wohle des Unternehmens notwendig. Eine saisonal sehr stark schwankende und tendenziell rückläufige Nachfrage nach Reisemobilen, Kasten- und Wohnwagen, zu schlechte wirtschaftliche Rahmenbedingungen in den europäischen Kernmärkten und zeitweise zu hohe Fahrzeugbestände waren ausschlaggebend für die schleppende Entwicklung in der Vergangenheit. Negativer Höhepunkt war das drohende Aus Ende 2008, das nur durch den gemeinsamen Einsatz von Betriebsrat, Investor und Gewerkschaft quasi in letzter Sekunde abgewendet werden konnte. 

Danach ging es für die Knaus Tabbert GmbH wieder stetig bergauf. Der Umsatz konnte von 134 Millionen Euro im ersten Jahr nach dem Neustart 2009 auf 350 Millionen Euro im abgelaufenen Geschäftsjahr gesteigert werden. Mit dem Umsatz stieg auch die Zahl der Mitarbeiter. Heute zählt das Unternehmen rund 1.300 Beschäftigte an drei Standorten in Deutschland und Ungarn, davon knapp 750 am Standort in Jandelsbrunn und 280 in Mottgers. Allein in Jandelsbrunn konnten aufgrund der positiven Entwicklung über 80 neue Mitarbeiter 2015 eine neue Stelle antreten. Und auch die Aussichten für 2016 könnten besser nicht sein: noch nie waren die Auftragsbücher zu Beginn eines neuen Geschäftsjahres so voll, so dass aktuell Sonderschichten gefahren werden müssen.

Das hohe Engagement und die Einsatzbereitschaft der Belegschaft in den letzten sieben Jahren weiß die Geschäftsführung um den Vorsitzenden Wolfgang Speck sehr zu schätzen: „Wir arbeiten bei Knaus Tabbert mit dem Bewusstsein, dass unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, das heißt unsere gesamte Belegschaft, das Wertvollste ist, was ein Unternehmen besitzen kann. Unsere Unternehmenskultur ist geprägt von Fairness, Respekt und Vertrauen. Mit der Rückkehr zum Tarifvertrag lösen wir gegenüber der Belegschaft auch ein Versprechen ein, das wie vor Jahren geleistet haben. Darauf bin ich besonders stolz." 

Umso schöner, dass die Mitarbeiter an den Standorten in Jandelsbrunn und Mottgers seit Anfang des Jahres wieder vollumfänglich von den Vorzügen des Flächentarifvertrags profitieren: eine 35 Stundenwoche, Urlaubs- und Weihnachtsgeld, sowie Betriebsurlaub während der Sommer- und Winterferien. Auch der Gesamtbetriebsratsvorsitzende Anton Autengruber ist mit der jüngsten Entwicklung des Unternehmens zufrieden: „Es zeigt, dass der eingeschlagene Weg aller Beteiligten mit dem zuletzt vereinbarten Zukunftstarifvertrag der Richtige war. Ziel jeder Einigung beziehungsweise des Sanierungsvertrags war es, das Unternehmen zu stabilisieren und somit die Arbeitsplätze zu sichern. Erfreulich ist, dass wir 2016 nicht nur den vollen Tarif erhalten, sondern auch, dass die Auftragsbücher voll sind und Mitarbeiter auch im produktiven Bereich eingestellt werden. Ein klarer Beleg dafür, dass vieles richtig gemacht wurde. Unser Dank gilt allen Beteiligten für die Unterstützung, insbesondere den Kolleginnen und Kollegen und der IG- Metall Passau. Jetzt heißt es, das Erreichte zu stabilisieren und kontinuierlich weiterzuentwickeln.“ 

Mit diesem Rückenwind geht es für das Unternehmen nun zur Messe CMT nach Stuttgart, die weltweit größte Publikumsmesse für Tourismus und Freizeit. Vom 16. bis 24. Januar 2016 präsentiert der Hersteller dort alle Neuheiten sowie das gesamte Reisemobil-, Caravan- und Kastenwagen-Produktportfolio der Marken KNAUS, TABBERT, WEINSBERG und T@B.