Informationen zu den Gewichtsangaben

Für Freizeitfahrzeuge der Marke TABBERT gewähren wir Ihnen im Rahmen unserer bei Fahrzeugauslieferung gültigen Garantiebedingungen neben Ihrer gesetzlichen Gewährleistung eine 10-jährige Dichtigkeitsgarantie auf den von uns hergestellten Aufbau.

TABBERT Freizeitfahrzeuge zeichnen sich durch ihren technischen Fortschritt aus. Durch innovative Lösungen wie der Verwendung hochfester Stähle beim Fahrwerk oder intelligenter Wabentechnik im Möbelbau werden geringe Eigengewichte der TABBERT Freizeitfahrzeuge realisiert.
Die Masse des leeren Fahrzeugs im Sinne dieser Preisliste ist die Masse des Fahrzeugs in Serienausstattung und ohne Grundausstattung, d.h. ohne die Masse des Fahrers und ohne „Flüssigkeiten“, sowie ohne Zusatzausrüstung i.S.v. Art. 2, Ziff. 3 VO (EU) 1230/2012.

Die Masse in fahrbereitem Zustand gem. Art. 2, Ziff. 4 a) VO (EU) 1230/2012 ist, sofern nichts Abweichendes geregelt ist, definiert als:

Masse des Fahrzeugs mit Standardausrüstung gem. Herstellerangaben (inkl. Bordwerkzeug)

+ Alu-Flüssiggasflasche (11 kg Füllmenge) zu 100 % gefüllt (entspricht 18 kg Gesamtmasse)

+ Frischwassertank zu 100 % gefüllt

+ Toiletten-Spültank zu 100 % gefüllt

+ Frischwassererhitzer zu 100 % gefüllt

= Masse in fahrbereitem Zustand

Die technisch zulässige Gesamtmasse gem. Art. 2, Ziff. 7 VO (EU) 1230/2012 ist definiert als:

Die vom Hersteller angegebene Höchstmasse des Fahrzeugs in beladenem Zustand inkl. Sonderausstattung/Zubehör/Pakete/Gas/ Wasser/Gepäck/Beladung etc.

Die maximale Zulademöglichkeit im Sinne der TABBERTKatalogangaben ist definiert als:

Technisch zulässige Gesamtmasse

– Masse in fahrbereitem Zustand

= Maximale Zulademöglichkeit

Beispiel:

(Technisch zulässige Gesamtmasse) 1.400 kg

- (Masse in fahrbereitem Zustand) 1.090 kg

= (Maximale Zulademöglichkeit) 310 kg

RECHTLICHE INFORMATIONEN:
Die für ein Fahrzeug in der Rubrik „Technische Daten / Ausstattungsdetails“ gemachten Angaben beziehen sich zunächst auf den im EG-Typgenehmigungsverfahren genehmigten Grundtypus des Modells. Im Rahmen von Ländervarianten und Sondermodellen können diese Werte ggf. abweichen. Bitte Informieren Sie sich über solche Abweichungen persönlich bei Ihrem TABBERT Fachhändler.

Achten Sie insbesondere auch auf folgendes:
Die maximale Zulademöglichkeit im Sinne der Katalogangaben wird z. B. durch die Masse der Zusatzausrüstung reduziert. Bei der Auswahl von Zusatzausrüstung tragen Sie Verantwortung dafür, dass Ihr TABBERT Freizeitfahrzeug nach Abzug der Masse der Zusatzausrüstung von der maximalen Zulademöglichkeit immer noch über eine Mindest-Zulademöglichkeit (= Mindest-Nutzlast) verfügen muss, die keinesfalls unterschritten werden darf (vgl. Anhang I, Teil D, Ziff. 2.3.4.1 VO (EU) 1230/2012):

(Höchstzahl der Schlafplätze
+ Gesamtlänge des Fahrzeugaufbaus in Metern)
x 10
= Mindest-Zulademöglichkeit in kg

Beispiel:
[(Höchstzahl der Schlafplätze) 4
+ (Gesamtlänge des Fahrzeugaufbaus in Metern) 5]
x 10
= 90 kg.

Als Käufer des TABBERT Freizeitfahrzeugs sind Sie zur Einhaltung der Mindest-Nutzlast verpflichtet. Sollte das von Ihnen gewünschte Fahrzeug aufgrund der ausgewählten Sonderausstattung nicht die erforderliche Zulademöglichkeit und Mindestnutzlast aufweisen, so haben Sie für Ihre Bestellung zwei Möglichkeiten zur Auswahl:

  • Auflastung des Fahrzeugs
  • Abwahl von Sonderzubehör

Ihr TABBERT Handelspartner gibt Ihnen jederzeit auf Anfrage Auskunft darüber, wie groß die verbleibende Mindest-Nutzlast Ihres Fahrzeugs ist.
Die Masse des Fahrzeugs mit Standardausrüstung gemäß Herstellerangaben wird durch Wiegung eines Fahrzeugs in serienmäßiger Ausstattung ermittelt.
Als Nutzer eines Wohnwagens sind Sie verpflichtet, im Fahrbetrieb die „technisch zulässige Gesamtmasse“ und die jeweiligen maximalen Achs- und Stützlasten einzuhalten sowie für eine entsprechende, achs- und stützlastabhängige Lastverteilung zu sorgen.
Ferner sind Sie verpflichtet, alle sonstigen Vorschriften einzuhalten, die für einen sicheren Betrieb Ihres Wohnwagens notwendig sind.